Beaufsichtigte Prüfungen

  • Sind beaufsichtigte Prüfungen/Tests besser als unbeaufsichtigte? Wie kann in beiden Fällen Schummeln vermieden werden? In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber:

Beaufsichtigte vs. unbeaufsichtigte Prüfungen und Tests

Bei einer beaufsichtigten Prüfung werden die Schüler von einer Aufsichtsperson überwacht. Unbeaufsichtigte Prüfungen können ohne Aufsichtsperson durchgeführt werden.

Früher wurden die meisten Prüfungen auf Papier absolviert und mussten von der Lehrkraft oder von der Aufsichtsperson ausgeteilt werden. Beaufsichtigte Prüfungen waren daher die Norm. Man musste die Prüfung an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit ablegen. Schummeln war schwierig, weil man ständig von einer Aufsichtsperson kontrolliert wurde.

Das Internet hat unbeaufsichtigte Online-Prüfungen möglich gemacht, die beispielsweise per E-Mail geteilt werden können. Diese Prüfungen kann man auf dem eigenen Gerät durchführen und muss sich daher nicht mit den anderen Lernenden/Prüfungsteilnehmern an einem Ort befinden.

Unbeaufsichtigte Prüfungen und Schummeln

Online-Prüfungen sind ohne Zweifel eine hervorragende Lösung. Sie sparen viel Zeit und Geld. Teilnehmer können gleichzeitig von ganz unterschiedlichen Orten die gleiche Prüfung ablegen. Das Problem ist aber: Wie können Sie als Lehrkraft/Personaler/Trainer sicherstellen, dass Ihre Teilnehmer bei einer unbeaufsichtigten Prüfung nicht schummeln?

Online-Prüfungen erhöhen im Vergleich zu Prüfungen auf Papier die Wahrscheinlichkeit, dass geschummelt wird. Was können Sie dagegen unternehmen? Bei der ganzen modernen Technologie wird man Schüler heutzutage nicht vollständig vom Schummeln abhalten können. Hier sind aber ein paar Tipps und Tricks, die helfen:

  • Fragen nach dem Zufallsprinzip anordnen: bei Online-Prüfungen können Sie eine Fragendatenbank erstellen, aus der das System eine bestimmte Anzahl an Fragen auswählt. So erhalten Teilnehmer jedes Mal eine unterschiedliche Reihe von Fragen.
  • Timer einstellen: zum Schummeln (wie zum Lügen 😅) braucht man Zeit. Als Gegenmaßnahme dazu kann man einen Timer einstellen. Sie können den Timer für die ganze Prüfung oder pro Frage einstellen. Mit einem automatischen Timer müssen Sie nicht selbst anwesend sein und Ihre Schüler kontrollieren.
  • Problemlösende Fragen verwenden: die Antworten auf diese Fragen benötigen einiges Nachdenken und können nicht so einfach in einem Lehrbuch oder im Internet gefunden werden. Sie können diese Fragen beispielsweise als Freitextfragen in Ihre Prüfung einbauen. Hier finden Sie weitere Tricks dazu, wie Sie Schummeln bei Online-Prüfungen vorbeugen können.

Unsere Prüfungssoftware

Mit unserer Prüfungssoftware können Sie sowohl beaufsichtigte als auch unbeaufsichtigte Prüfungen erstellen. Wie funktioniert das?

Beaufsichtigte Online-Prüfungen können beispielsweise in einem Computerraum  stattfinden, in dem die Teilnehmer beaufsichtigt werden. Sie können die Prüfung auch in Ihrem Unternehmen oder Ihren Büroräumen auf firmeneigenen Geräten ablegen.

Unbeaufsichtigte Prüfungen können über einen Link geteilt und auf jedem beliebigen Gerät (privat oder nicht) mit Internetzugang durchgeführt werden. So lernen Ihre Teilnehmer flexibler und im eigenen Tempo. Wählen Sie die Prüfungsart, die am besten zu Ihren Anforderungen passt.

Nützliche Links

Testversion starten Kostenlose Live-Demo